Kopfzeile

Die Paul-Moor-Schule - ein Kurzporträt

Gegründet wurde die Paul-Moor-Schule Wehretal im August 2000. Die Paul-Moor-Schule ist eine Förderschule des Landes Hessen, eine Ganztagsschule und die einzige Förderschule im Werra-Meißner-Kreis mit dem Förderschwerpunkt - Geistige Entwicklung -.

Das Einzugsgebiet der Schule umfasst den gesamten Werra-Meißner-Kreis. Träger der Schule ist der Kreis.

Seit dem Schuljahr 2018/2019 ist die Paul-Moor-Schule durch das Hessische Kultusministerium beauftragt ein überregionales Beratungs- und Förderzentrum für den Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung einzurichten und als solches zu arbeiten. Unsere Schule trägt somit die Verantwortung für die sonderpädagogische Unterstützung für diesen Förderschwerpunkt im Schulamtsbezirk Hersfeld-Rothenburg und Werra-Meißner.

Pädagogisches Angebot:

  • 139 Schülerinnen und Schüler in 18 Klassen (Stand August 2018)
  • Ganztagsschule Profil 3 – zurzeit 36 Wochenstunden für jeden Schüler
  • Betreuungsangebot an drei Tagen
  • Versorgung mit Mittagessen
  • Unterricht in kleinen Klassen (6-8 Schülerinnen und Schüler), d.h. mehr Zeit für einzelne Kinder, gezielte Zuwendung und Hilfestellung
  • Ganzheitliche Förderung d.h. schulische, therapeutische, motorische und pflegerische Belange der Schülerinnen und Schüler werden berücksichtigt und in die Förderung einbezogen
  • Kostenloser Fahrdienst
  • Therapeutisches Angebot: Ergotherapie, Logopädie und Krankengymnastik
  • Innere und äußere Differenzierung
  • Individualisierung von Lernstoffen
  • Individuelle Förderpläne
  • Unterstützte Kommunikation als Unterrichtsprinzip
  • Computerunterstützter Unterricht in allen Klassen
  • Kooperation der verschiedenen Fachkräfte bei der Förderung der Schülerinnen und Schüler
  • Vielfältige, lehrgangs-, handlungs- und projektorientierte Unterrichtsmethoden
  • Außerschulische Lernangebote, Klassenfahrten
  • Feste und Feiern mit der Schulgemeinde
  • Kooperation mit anderen schulischen und außerschulischen Institutionen
  • Wechselnde, klassenübergreifender Wahlpflichtunterricht z. B. Tanz, Judo, Trommeln, Arbeit mit Ton, Musik, Fußball, Handball, Kunst, Computer- und Internetbenutzung – Facebook und co,
  • Basale Stimmulation, Experimente in Kooperation mit der Kleeblattschule Wehretal, etc.
  • Beratung, Diagnostik und sonderpädagogische Gutachtenerstellung
  • Mobilitätstraining und Verkehrserziehung
  • Schulmannschaften: Fußball , Judo und Kooperationen mit Vereinen in der Region
  • Schulband
  • Cheerleader-Gruppe
  • Elternberatung
  • Beratung bei der Hilfsmittelversorgung
  • Beratung für den Förderschwerpunkt motorische und körperliche Entwicklung in der Regelschule
  • Wohntrainingsbereich in Eschwege – Oberhone
  • Schülermitbestimmung
  • Vorbereitung auf den Übergang Schule und Beruf
  • Projekt Inklusion zur beruflichen Orientierung

 

 

Unterrichts- und Erziehungsarbeit

  • Die Schülerinnen und Schüler werden nach dem individuellen Leistungsvermögen nach den Richtlinien der Schule mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung unterrichtet
  • Kompetenzförderung der Schülerinnen und Schüler steht im Mittelpunkt der pädagogischen Arbeit in der Schule
  • Kompetenzbereiche: Sprache und Kommunikation, Soziale Beziehungen, Bewegung und Mobilität, Selbstversorgung, Gesundheitsvorsorge, Deutsch, Mathematik, Naturwissenschaft, Informations- und Kommunikationstechnische Grundlagen, Ästhetik und Kreativität, Leben in der Gesellschaft, Arbeit und Beschäftigung, Religion
  • Schulcurricula
  • Schulprogramm

 

 

Stufenarbeit

  • Gliederung der Schule in Stufen:
  • Grundstufe, Mittelstufe. Hauptstufe und Beruforientierungsstufe
  • Stufenkonzepte für die oben genannten Stufen
  • Betriebsbesichtigungen und –Erkundungen
  • Praktika in den Werkstätten für behinderte Menschen und in Betrieben
  • Regelmäßige Praxistage

 

 

Gremienarbeit

  • Gesamtkonferenzen, Stufenkonferenzen und Dienstbesprechungen
  • Mitarbeiterjahresgespräche
  • Vertretungskonzept ‚Verlässliche Schule’
  • Fortbildungsplanung und Fortbildungsangebot
  • Arbeit in Klassenteams - Tandemteams
  • Arbeit in Projektgruppen zu verschiedenen Themenbereichen
  • Wechselnde Arbeitsgruppen zu verschiedenen Themenbereichen
  • Fördervereinsarbeit

 

 

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

  • Förderschullehrerinnen und –lehrer mit den sonderpädagogischen Fachrichtungen: Geistigbehindertenpädagogik, Körperbehindertenpädagogik, Lernbehindertenpädagogik, Sprachbehindertenpädagogik, Erziehungshilfepädagigik
  • Grundschullehrerinnen und –lehrer
  • Heilpädagoginnen, Erzieherinnen und Erzieher mit heilpädagogischer Zusatzqualifikation
  • Schulpfarrerin
  • Krankengymnastinnen, Ergotherapeutinnen, Logopädinnen
  • Schulassisten
  • Bundesfreiwilligendienstler und Praktikantinnen und Praktikanten
  • Hausmeister und Schulverwaltungskraft

 

Stand September 2018