Kopfzeile

Praxistage in der Berufsorientierungsstufe (BOST)

In der Berufsorientierungsstufe richtet sich der Fokus noch intensiver auf die persönlichen Kompetenzen und die vor allem im Erwerb der im Arbeits- und Erwachsenenleben geforderten Basisqualifikationen.

An zwei festen Praxistagen in der Schulwoche (dienstags und donnerstags) arbeiten die Schülerinnen und Schüler der BOST, nach Einwahl, klassenübergreifend in insgesamt 10 verschiedenen Arbeitsfeldern.

In den Praxistagsgruppen werden sowohl praktische, fachliche und soziale Kompetenzen gefördert als auch theoretische und wirtschaftliche Zusammenhänge eröffnet. In hohem Maße werden Eigeninitiative, Verantwortung, Selbstwertgefühl, Kooperationsvermögen und Teamgeist gefördert.

Im Laufe der dreijährigen Berufsorientierungsstufe können zur Zeit Qualifikationen in folgenden Arbeitsbereichen erworben werden: