Kopfzeile

„IIIhhh, hier stinkt´s“ - Unser Ausflug auf den Bauernhof

Angekommen auf dem Biobauernhof Reulein & Schöne in Ellershausen waren die Schüler der GST 3 nicht sehr begeistert von der frischen Landluft. Sie standen am Offenstall der Schweine und begannen nur zögerlich diese mit den vorgesehenen Apfelabfällen zu füttern. Nach einer Weile gewöhnten sich die Kinder jedoch an den Geruch und traten näher an die Zäune heran. Zu den zwei größten Schweinen durften alle Kinder mit Bauer Simon in den Auslauf und sie richtig anfassen. Das kostete alle eine große Überwindung und danach waren sie sehr stolz!

Außer der Schweine gingen wir die Schafe und den Esel auf der Weide füttern und lockten die Hühner mit Körnern aus ihrem Gehege. Abel war sehr mutig und fütterte die große Eselin. Andreas verglich die langen Eselsohren mit seinen und stellte fest, dass seine Ohren viel kleiner waren.

Im Hühnerstall machten die Kinder eine tolle Entdeckung: Es lagen Eier in den Nestern! Und die hatten auch noch unterschiedliche Farben und Größen. Die Bäuerin konnte uns genau zeigen, welches Ei von welcher Henne war.

Die Hofhündin, die selbst ein bisschen Angst vor uns hatte, ließ sich aber gern von Andreas und Salina Stöckchen werfen. Gemeinsam mit Bauer Simon traute sie sich auch sich streicheln zu lassen.

Toll war der Traktor, auf den wir klettern durften. Was für riesige Räder der hat und wie hoch man über allem ist, wenn man darin sitzt. Aya hatte großes Glück und durfte sogar eine Runde damit drehen. Lea entdeckte dann noch einen kleinen Kindertraktor, mit dem sie voll Freude auf dem Hof herum fuhr.

Am Ende halfen wir alle noch beim Sortieren der Kartoffeln mit und fühlten uns trotz der Landluft so wohl, dass wir am liebsten geblieben wären.