Kopfzeile

Gemeinsam sind wir stark!

Einer für Alle – Alle für Einen

Mut machende  / starkmachende Worte – die sicher jeder schon einmal gehört  oder gesagt hat… Doch manchmal können wir nicht so „gelassen“ oder „locker“ bleiben! 

Im schulischen Alltag beobachten wir Schüler-innen die uns „auffallen“.  Ihnen fällt es manchmal schwer gelassen zu bleiben – sie haben Schwierigkeiten sich einer Klasse / Gruppe anzupassen, synchron mit anderen zu sein, eigene Bedürfnisse zurückstellen zu können oder einfach mal nicht im Mittelpunkt zu sein, die Notwendigkeit gemeinsamer  Regeln zu verstehen und zu akzeptieren. Mit dieser Problematik stehen sie sich oft selbst im Weg. In Einzelsituationen verfügen die meisten von ihnen über eine ausgesprochen charmante und liebenswerte Seite – und doch sind sie nicht in der Lage soziale Situationen, Mimik und Gestik ihres Gegenübers  realistisch wahrzunehmen, adäquat zu interpretieren und angemessen zu reagieren. 

In einem Schüler-Fortbildungstag zum Thema "Soziale Kompetenz“ wurden in der HST 5 u.a. folgende Themen bearbeitet: 

  • Was ist eine Gemeinschaft? 
  • Was ist ein Außenseiter? 
  • Wie fühlt sich ein Außenseiter? Und wie fühlen sich die anderen dabei? 
  • Was bedeutet Verantwortung?    

Soziale Kompetenz im Kunstunterricht:

Parallel zum Thema „Soziale Kompetenz“ wurde im Kunstunterricht dieses Thema bearbeitet über: 

  • Fotos - innerhalb der Klasse wurden unterschiedliche Gesichtsausdrücke fotografiert
  • Bilder / Porträt - Übertragung von „Mimik“ auf Papier zu malen
  • Ausdruck von Freude / Stimmungen - Was mache ich gerne / was macht mir Spaß?
  • Plastisches Formen - Gesichter aus Papier und Kleister geformt    

Körperbezogene Fragen besprochen:

  • Was zeigt das Gesicht? 
  • Fragen zum Gefühl - Angst, Unsicherheit, Ärger, Spaß usw.
  • Wann / Wo hast du das schon einmal gefühlt?
  • Aufarbeiten der Fotos  / Vermutungen anstellen: Wie heißt das Gefühl, das _ _ _ _ _ gerade hat? 

 

Abschließend ist zu sagen, dass nach der ersten kleinen Unsicherheit der Schüler, dann doch der Spaß am „Mitarbeiten“ gesiegt hat!  Hinzufügen möchten wir noch, dass ein kleines Ziel bereits gemeinsam erreicht wurde, denn…

GEMEINSAM SIND WIR STARK!

Nicht wie viel Zeit man miteinander verbringt ist wichtig, sondern wie man sie miteinander verbringt…. J.P.